Berlin Adlershof: Fachkräfte gesucht: Dynamische Entwicklung der Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien läßt Arbeitskräftebedarf steigen

24. Januar 2001

Berlin Adlershof: Fachkräfte gesucht

Dynamische Entwicklung der Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien läßt Arbeitskräftebedarf steigen

Das dynamische Wachstum von Berlin Adlershof, der Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien hat zu einem bemerkenswert gestiegenen Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften geführt. Der Jobpool des Standortes meldet zur Zeit 212 freie Stellen. Tendenz steigend! Gute Chancen haben Ingenieure aller Fachrichtungen - vor allem aber Informatiker, Mathematiker, Physiker, Chemiker und Biochemiker, die in Adlershof ein neues Betätigungsfeld suchen. Neben erfahrenen Ingenieuren gibt es einen erheblichen Bedarf an jüngeren Facharbeitern. Jedoch auch kaufmännische Angestellte werden von den Adlershofer Unternehmen gesucht.

 

Beim Jobpool handelt es sich um eine Datenbank, die als gemeinsame Initiative der WISTA-MANAGEMENT GMBH und des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) vor einem Jahr eingerichtet wurde. Peter Knopp, Leiter der Job-Initiative, betont, dass vorwiegend Start-up-Firmen neue Arbeitsplätze schaffen. Diese stellen zwar hohe Anforderungen an den Bewerber, bieten aber auch interessante Entwicklungsmöglichkeiten.

 

Besondere Bedeutung für den Technologiestandort Adlershof haben natürlich gut ausgebildete Nachwuchskräfte. Praktikanten, Diplomanden und studentische Hilfskräfte sind für die Unternehmen und Institute in Adlershof unentbehrlich. Daher will sich die Job-Initiative künftig auch in der Aus- und Weiterbildung engagieren.

 

Allein im Jahr 2000 ist im Bereich Forschung und Technologie, der in Adlershof von der WISTA-MANAGEMENT GMBH betreut wird, die Zahl der Unternehmen um rund 70 gestiegen. Viele bereits ansässige Firmen haben zusätzliche Fläche gemietet.

 

Im Technologiepark Adlershof sind gegenwärtig rund 3.800 Mitarbeiter in 365 kleinen und mittleren Unternehmen tätig.

 

Hinzu kommen 1.300 Beschäftigte in zwölf außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie 25 Professoren, 2.000 Studenten und 230 Mitarbeiter in den beiden bereits in Adlershof ansässigen naturwissenschaftlichen Instituten der Humboldt-Universität zu Berlin. Auf dem Gelände der Medienstadt arbeiten derzeit rund 1.800 Mitarbeiter in 115 Firmen, weitere 650 Menschen sind in den Unternehmen im Gewerbepark am Groß-Berliner-Damm beschäftigt.

 

 

Ansprechpartner:

 

Dr. Peter Strunk

Bereich Kommunikation

 

Tel.: ( 030 ) 63 92 22 25

Fax: ( 030 ) 63 92 21 99

E-Mail: strunk@wista.de