Adlershof Accelerator Smart City 2018 startet mit Pitching Day: Präsentiert wurden innovative Ideen aus den Themenfeldern Energie, smarte Gebäude, Kommunikation, IT und Sicherheit

zur Newsliste

14. Juni 2018

Adlershof Accelerator Smart City 2018 startet mit Pitching Day

Präsentiert wurden innovative Ideen aus den Themenfeldern Energie, smarte Gebäude, Kommunikation, IT und Sicherheit

Zum Smart City A² Accelerator Pitch trafen sich Industriepartner und Start-ups in Adlershof

Zwischen den Pitches fanden die Teilnehmer genug Zeit zum Get-to-know und Networken

Zwischen den Pitches fanden die Teilnehmer genug Zeit zum Get-to-know und Networken

Zwischen den Pitches fanden die Teilnehmer genug Zeit zum Get-to-know und Networken

13 Teams traten am 12. Juni 2018 im Forum Adlershof zum Pitch für den A² Adlershof Accelerator Smart City an. Ihr Ziel: Die Innovationsscouts und Vertreter der anwesenden Industrie- und Netzwerkpartner von ihren Ideen zu überzeugen und gemeinsame Pilotprojekte aufzusetzen. Das Interesse der Industriepartner war groß, wie die vielen Einzelgespräche zwischen ihnen und den Start-ups zeigten. Innerhalb der nächsten vier Wochen wird sich herauskristallisieren, welche Projektvereinbarungen zustande kommen und welche Teams ins A² Smart City-Programm aufgenommen werden.

Lösungen für die Herausforderungen einer smarten Stadt zu finden, ist das Thema des dritten Adlershof Accelerators der WISTA-MANAGEMENT GMBH. Als Industriepartner für das Programm wurden die Alliander AG, die Berliner Wasserbetriebe, die Aareal Bank Gruppe und die MVV Energie AG gewonnen. Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) und der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) unterstützen als Netzwerkpartner. In der Regel erhalten fünf bis acht Gründerteams in dem fünfmonatigem A²-Programm eine Chance, gemeinsam mit erfahrenen Unternehmern ihre Geschäftsideen umzusetzen und Wachstum zu generieren.

Yvonne Plaschnick, Projektleiterin des A2, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf des Pitching Days: „Alle waren gut vorbereitet. Die Start-ups haben ihre nur fünfminütige Präsentationszeit hervorragend genutzt und Angebote für die Zusammenarbeit mit den Industriepartnern aufgezeigt. Letztere hinterfragten sehr genau und entwickelten ihrerseits erste Vorstellungen für mögliche Pilotprojekte. Jetzt sind wir gespannt auf die weiterführenden Gespräche“. Bis zum 13. Juli müssen die Projektvereinbarungen unterzeichnet sein, das A²-Programm startet im August 2018.   

 

Kontakt:

A² Accelerator Berlin
Rudower Chaussee 17
12489 Berlin
+49 30 6392-2240
+49 30 6392-2204
a2@wista.de