Aktuelles

13. Dezember 2022

5G-Anwendungen in der neuen a:head area testen

Campusnetz steht ab sofort im Technologiepark Adlershof zur Verfügung

5G-Antenne auf dem Dach des Zentrums für Informationstechnologie und Medien (ZIM2) im Technologiepark Adlershof
5G-Antenne auf dem Dach des Zentrums für Informationstechnologie und Medien (ZIM2) im Technologiepark Adlershof

Die Indoor-Versorgung mit dem 5G-Campusnetz steht, inzwischen ist auch der Outdoor-Anschluss im Kerngebiet des Wissenschafts- und Technologieparks Adlershof erfolgt

Das 5G-Campusnetz steht künftig allen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen am Standort zur Erprobung und Umsetzung eigener Anwendungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Basis-Variante ist kostenlos. Der Mobilfunkstandard 5G ermöglicht neue Anwendungen, beispielsweise in den Bereichen Augmented und Virtual Reality, Industrie 4.0 sowie Robotik, aber auch in der Gesundheitswirtschaft oder der Verkehrsinfrastruktur.

Die WISTA Management GmbH möchte es Unternehmen am Standort Adlershof ermöglichen, sich mit der 5G-Technologie schon frühzeitig auseinanderzusetzen, individuelle Use Cases auszuprobieren und so ihr Geschäftsmodell und ihre Produkte weiterhin zukunftsfähig zu gestalten. Dafür hat sie zusammen mit der Logicalis GmbH die a:head area etabliert, einen digitalen Werkraum im Forum Adlershof (vormals Melli-Beese-Kabinett).

Die a:head area soll Impulse für neue Ideen zur Entwicklung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen setzen. Interessierte können in der a:head area ausgewählte 5G-Anwendungen testen. Hierzu zählen zum Beispiel die AR/VR-Anwendungen oder der Einsatz eines autonom fahrenden Fahrzeuges. Interessierte können vor Ort zum Beispiel testen, wie ein Roboter unter Nutzung des neuen Netzstandards bewegt werden kann, oder mithilfe einer Virtual-Reality-Brille Maschinenräume betreten.

Sollten Unternehmen dann Interesse an einer bestimmten Anwendung haben, stehen ihnen Experten der Logicalis zur Verfügung und unterstützen bei der Erprobung und Umsetzung. Die Begleitung kann von der Idee, über die Konzeption, Prototypen, erste Modelle bis hin zum Produkt und der Markteinführung stattfinden.

Das Adlershofer Unternehmen X-Visual Technologies gehört zu den ersten Unternehmen, die einen Anwendungsfall so testen und diesen auch in dem neuen digitalen Werkraum zeigen. „Die a:head area und das 5G-Campusnetz bieten uns eine willkommene Gelegenheit zu testen, wie sich unsere Anwendung für die interaktive Planung von Industrieanlagen mit Virtual- und Augmented-Reality-Brillen unter 5G-Bedingungen verhalten“, so Geschäftsführer Wolfgang Welscher. „Unsere Kunden nutzen sie, um in Anlagenbauprojekten zusammenzuarbeiten. Die Ingenieure können diese virtuellen Anlagen mit VR oder AR gemeinsam und in Echtzeit ‚begehen‘ und prüfen, ob die Planungen stimmig sind. Fehler werden frühzeitig erkannt und Abstimmungsmeetings mit allen Stakeholdern finden spontaner und ohne Reisezeit statt.“ Welscher fasst zusammen: „5G bietet viele Chancen für industrielle Anwendungsszenarien und globale Zusammenarbeit. Wir wollen darauf vorbereitet sein.“

Das 5G-Campusnetz ergänzt somit die bereits ausgezeichnete Telekommunikations-Infrastruktur im Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof mit flächendeckendem LoRaWAN, Public Wifi, einem hochperformanten Glasfasernetz und einer eigenen IoT-Plattform. Das Zusammenspiel all dieser Komponenten ist besonders – und im Radius von 1.000 Kilometern sogar einzigartig.

Weitere Informationen: www.adlershof.de/5g
 

Kontakt

Lukas Becker
WISTA Management GmbH
Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin
Tel. +49 30 6392-2365
E-Mail 5G(at)wista.de