Science Slam Berlin Adlershof „Battle den Horst“

zur Newsliste

Science Slam Berlin Adlershof „Battle den Horst“

Donnerstag, 12. Juli 2018 // 18.30 - 22.00

WISTA-MANAGEMENT GMBH

Rudower Chaussee 17, Eingang über Volmerstraße 2, 12489 Berlin
Bunsen-Saal

Das Geheimnis des Bieres

Science Slam statt Sommerloch

Darum öffnen wir die ganz große Bühne für den Adlershofer Science Slam „Battle den Horst“ im Technologiepark Adlershof

Im März fand bereits unser erster „Battle den Horst“ statt, bei dem das Publikum entscheidet, welcher Wissenschaftler seine Forschungsthemen am unterhaltsamsten präsentiert hat. An dem Abend haben wir viel gelernt aber auch viel gelacht. Am 12. Juli heißt es in Adlershof wieder Bühne frei für fünf Nachwuchswissenschaftler, die ihre Forschungsthemen auf humorige Art präsentieren. Das Themenspektrum ist weit und reicht von Baumgeschichten über Lügendetektoren bis hin zu Schrauben, die die Wände hoch gehen. Auch dem Bier auf den Grund gehen werden ein Archäologe und das Publikum beim Science Slam nicht nur als Durstlöscher in der Pause.

Bei Freigetränken, Snacks und Spaß lässt sich es doch viel besser arbeiten und etwas Neues lernen. Denn Sie als Publikum haben wieder die Ehre unsere Jury zu sein. Bekanntermaßen lautet die alles entscheidende Frage an diesem Abend: „Wer hat Adlershof am besten unterhalten?“

Diese Science Slammer sind dabei:

  • Sarah Schwab, Historikerin, Universität Konstanz
    Bäume erforschen, das machen Biologen, Botaniker UND Historiker. Aber was genau ist denn bitte an Bäumen historisch? Die Ringe? Wir reisen nach Südafrika und erfahren, was sich da alles so zugetragen hat mit den Bäumen.
  • Silvan Englisch, Physiker, Max Planck Institut für die Physik des Lichts, Erlangen
    Der Alltag eines Physikers? Dinge mit einem Laser beschießen... ist doch klar. Warum es immer Sinn macht, das für die Forschung zu tun, beantwortet jeder Physiker anders. Kleiner Spoiler: Die Forschung beginnt, wenn man etwas sieht.
  • Dr. Chrisopher Robert Schmidt, University of Pécs, Hungary
    Whistleblowing an Universitäten - wie gehen Unis damit um, wenn etwas schief läuft? Lassen sich die Dinge zum besseren wenden, wenn in der Uni Ungerechtigkeit herrscht? Für gerechtere Noten und gleiche Verteilung von Recherchegeldern!
  • Jens Notroff, Archäologe, Deutsches Archäologisches Institut Berlin
    Warum Bier zum Bleiben veranlasst? Auf den ersten Blick eine doch recht einfach zu beantwortende Frage: Bier schmeckt, Bier ist im besten Falle kalt und man trinkt eventuell auch mal mehr als eins. Aber das Bier kann noch viel mehr, zeigen Ausgrabungen.
  • Marty Oelschläger, Physiker, Adlershof
    Wieso können Geckos an Wänden hoch laufen und wir Menschen können das nicht? Eine Frage, die ein Physiker aus Adlershof uns erklärt. Was diese Fähigkeit eines Geckos mit kleinen Schrauben so groß wie Milben zu tun hat, das erfahren wir beim Battle den Horst am 12.7.2018.

Weitere Termine:

  • 25.10.2018
  • 13.12.2018

Die Tickets für den Adlershofer Science Slam „Battle den Horst“ könnt Ihr bereits jetzt käuflich erwerben. Die Tickets gibt es für 8 Euro unter www.adlershof.de/ticketservice/ oder direkt vor Ort bei Marina Salmon, Rudower Chaussee 19, Zimmer 030 (Untergeschoss) (salmon@wista.de, Tel. +49 30 6392-2283) in der Zeit von 09.00-16.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.

 

Schauen Sie regelmäßig auf die Seite, um die neuesten Informationen zu den Slammern zu erhalten.

Wer immer auf dem Laufenden bleiben will, kann sich auch gerne für den Newsletter anmelden. Dann erhalten Sie alle Termine und Informationen vor allen anderen. Newsletter „Battle den Horst“

Rückblick auf vergangene Veranstaltungen:

Kontakt:

Marina Salmon
WISTA-MANAGEMENT GMBH
Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin
Tel.: +49 30 6392-2283
Fax: +49 30 6392-2236
E-Mail: salmon@wista.de

Hinweis: Durch Ihr Erscheinen nehmen Sie zustimmend zur Kenntnis, dass die im Rahmen der Veranstaltung gefertigten Film- und Fotoaufnahmen für Marketingmaßnahmen (Publikationen, Anzeigen, Plakate und das Internet) durch die WISTA-MANAGEMENT GMBH verwendet werden können. Zurückgegebene Tickets werden nur bei erfolgreichem Weiterverkauf erstattet. Rückgabe nur bis eine Woche vor Veranstaltung möglich. Es ist untersagt, die Tickets über Internetauktionshäuser oder sonstige Plattformen selbst oder durch Dritte zum Verkauf anzubieten.