Science Slam Berlin Adlershof „Battle den Horst'

Science Slam Berlin Adlershof „Battle den Horst“

Freitag, 07. Juni 2019 // 18.30 - 22.00

WISTA Management GmbH

Rudower Chaussee 17, Eingang über Volmerstraße 2, 12489 Berlin
Bunsen-Saal

Science Slam in Berlin Adlershof

Der erste Horst dieses Jahres im März war mit mehr als 450 Besuchern restlos ausverkauft. Die Stimmung war großartig, als unsere mutigen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen ihre Forschungsthemen unterhaltsam vorstellten. Das Themenspektrum reichte von der Toxikologie bis zur Bioinformatik. Bei Freigetränken, Snacks und Spaß lässt es sich eben viel besser arbeiten und etwas Neues lernen.

Und auch an diesem Abend hat das Publikum wieder die Ehre unsere Jury zu sein. Bekanntermaßen lautet die alles entscheidende Frage: „Wer hat Adlershof am besten unterhalten?“ Freut Euch unter anderem auf folgende Slammer:

  • Kevin Lenk, Geschichte und Politikwissenschaften, HU Berlin
    Wie man Politische Morde für sich instrumentalisiert... Ganz schön makaber, aber wohl sehr wirksam für die eigenen Interessen. Wir lernen von den Politikern der 60er Jahre, wie das geht.
  • Benjamin Herzog, Biologie, Solaga
    Manchmal findet man während der eigenen Forschungsarbeit ganz andere Dinge heraus, als man ursprünglich wollte. Zum Beispiel warum es ratsam sein könnte, sich in der Zukunft ein paar Algen ins Zimmer zu hängen.
  • Monika Motylinska, Kunstgeschichte, TU Berlin
    Zement. Er ist verrufen als das hässliche Entlein der Bausubstanzen. Manchmal aber hat ein kreativer Kopf doch noch etwas Schönes aus dem Material gemacht, siehe das Neue Museum in Berlin. Wir hören von Zement-Fetischismus in der Architektur.
  • Björn Blaß, Geschichte, Max Planck Institut für Bildungsforschung
    Haben Sie sich schon mal über die Geschichte der Mülltonne Gedanken gemacht? Nein? Insbesondere in Berlin und in anderen Großstädten ist und wurde es irgendwann relativ wichtig, dass der Müll „ordentlich“ entsorgt wird. Bis heute wollen wir ja nicht durch Müll waten, weder in Berlin noch am Meer – ein Loblied.
  • Wiebke Schick, Geoinformatik, Universität Münster
    Was wir uns merken, ist entweder hart erarbeitet oder auf merkwürdige Weise unvergessbar geworden. Wir sagen nur: Schlagertexte. Was wir für unser Gedächtnis und unser aktives Erinnern tun können? Wo sollte man das besser lernen können als bei einem Science Slam?

Beginn 18.30 Uhr, Einlass ab 18.00 Uhr.

Die Tickets erhaltet Ihr für 8 Euro unter www.adlershof.de/ticketservice oder direkt vor Ort bei Marina Salmon, Rudower Chaussee 19, Zimmer 030 (Untergeschoss, salmon@wista.de, Tel. +49 30 6392-2283) in der Zeit von 09.00 bis 16.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.
Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag jeweils um 17.45 Uhr.

Der kleine Imbiss und die Getränke bleiben für unsere Gäste kostenfrei.

 

Kommende Termine sind:

  • 15.06.2019 (Sonderslam zur LNdW, außerhalb der Horstreihe)
  • 30.10.2019

Wer immer auf dem Laufenden bleiben will, kann sich auch gerne für den Newsletter anmelden. Dann erhalten Sie alle Termine und Informationen vor allen anderen.

 

Der Adlershofer Science Slam „Battle den Horst“ wird durchgeführt mit freundlicher Unterstützung von:

  • Adapt Apartments
  • Barmer
  • BTB GmbH
  • IfP Institut für Produktqualität
  • Kochatelier Berlin Adlershof
  • Lichtenauer Mineralquellen

 

Rückblick auf vergangene Veranstaltungen:

Kontakt:

Marina Salmon
WISTA Management GmbH
Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin
Tel.: +49 30 6392-2283
Fax: +49 30 6392-2236
E-Mail: salmon@wista.de

Hinweis: Durch Ihr Erscheinen nehmen Sie zustimmend zur Kenntnis, dass die im Rahmen der Veranstaltung gefertigten Film- und Fotoaufnahmen für Marketingmaßnahmen (Publikationen, Anzeigen, Plakate und das Internet) durch die WISTA Management GmbH verwendet werden können. Zurückgegebene Tickets werden nur bei erfolgreichem Weiterverkauf erstattet. Rückgabe nur bis eine Woche vor Veranstaltung möglich. Es ist untersagt, die Tickets über Internetauktionshäuser oder sonstige Plattformen selbst oder durch Dritte zum Verkauf anzubieten.