Adlershofer Forschungsforum 2019 lud zum wissen­schaft­lichen Austausch: Standortkonferenz von HU, IGAFA und WISTA bot faszinierende Einblicke in die Highlights der Forschung

13. November 2019

Adlershofer Forschungsforum 2019 lud zum wissen­schaft­lichen Austausch

Standortkonferenz von HU, IGAFA und WISTA bot faszinierende Einblicke in die Highlights der Forschung

Adlershofer Forschungsforum 2019 Posterschau © IGAFA/Matthias Brandt

Jürgen Rabe (r.), Professor am HU-Institut für Physik und Direktor des IRIS Adlershof, bei der Posterschau © IGAFA/Matthias Brandt

Adlershofer Forschungsforum 2019 Posterpreis © IGAFA/Matthias Brandt

Gewinnerin des Posterpreises: Analía Fernández Herrero von der PTB © IGAFA/Matthias Brandt

Adlershofer Forschungsforum 2019 © IGAFA/Matthias Brandt

© IGAFA/Matthias Brandt

Das Adlershofer Forschungsforum fand am 11. November 2019 bereits zum fünften Mal statt. Der neue wissenschaftliche Geschäftsführer des Helmholtz-Zentrums Berlin für Materialien und Energie, Prof. Dr. Jan Lüning, und der neue Direktor des Leibniz-Instituts für Kristallzüchtung, Prof. Dr. Thomas Schröder, gaben Einblicke in die Forschung und Zukunftsstrategien ihrer Institute. Prof. Dr. Verena Hafner vom Institut für Informatik und Prof. Dr. Rasha Abdel Rahman vom Institut für Psychologie der Humboldt-Universität stellten die Forschungsthematik des Exzellenzclusters „Science of Intelligence“ vor. Die Teilnehmenden erhielten von PD Dr. Frank Wissmann Einblicke in die Arbeit des neu in Adlershof angesiedelten Landeslabors Berlin-Brandenburg.

Das Veranstaltungsprogramm bot auch eine Bühne für den wissenschaftlichen Nachwuchs: Der Dissertationspreisträger Adlershof 2018 und zwei der drei Erstplatzierten des Falling Walls Lab Adlershof 2019 präsentierten ihre Forschungsthemen in Kurzvorträgen. Weitere 30 junge Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler stellten ihre Forschungsarbeit im Rahmen einer Posterschau vor, die eine Plattform für angeregte Diskussionen bot. Der zum Abschluss der Veranstaltung vergebene, mit 500 Euro dotierte Posterpreis ging an Analía Fernández Herrero. Sie forscht in der Abteilung 7 der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB).

Mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Adlershof und von anderen Wissenschaftsstandorten besuchten die Standortkonferenz, die gemeinsam von der Humboldt-Universität zu Berlin, der IGAFA e. V. und der WISTA Management GmbH organisiert wurde. Das Adlershofer Forschungsforum 2019 war eine begleitende Veranstaltung der Berlin Science Week. Sie wurde aus Mitteln des Zukunftskonzepts der Humboldt-Universität „Bildung durch Wissenschaft“ gefördert.
 

Kontakt:

Humboldt-Universität zu Berlin
Petra Franz
Tel.: +49 30 2093-1437
petra.franz@hu-berlin.de

IGAFA-Wissenschaftsbüro
Sanela Schlößer
Tel.: +49 30 6392-3669
schloesser@igafa.de